zurück

Erster Britannia-Heimbesieger 2017!

15.05.17 Mit einer in der 2. Hälfte sehr engagierten Leistung verdient sich der OFC weitere 3 Auswärtspunkte und schafft mit einer „Notelf“ einen am Ende verdienten Achtungserfolg! (Bild: an beiden Toren beteiligter T. Peters)

Zahlreiche Stammkräfte mussten beim Gastspiel am Weyersberg ersetzt werden: Venticinque, Kündgen, Schorr... und man war vorsichtig.

Fast logisch war demzufolge die erste Halbzeit sowohl von der Heim- als auch der Gast-Seite kaum erwähnenswert. Die Britannia erarbeitete sich sehr wenige Chancen, die dann maximal durch das Torgebälk verhindert wurden. Aufmerksamkeit erregte eigentlich nur der Unparteiische, der nach zuerst frühen berechtigten Karten gegen die Grünen seine Linie schnell vollends verließ und schon ab der Minute 35 nahezu alle Fouls durchgehen ließ. Das tat dem Spiel - und den Spielern natürlich auch nicht gut. Der unermüdliche Hani Bali war der hauptsächliche Leidtragende. Zur Pause war nix passiert und viele der Zuschauer wünschten sich… Fussball!

Den gab es dann tatsächlich im 2. Durchgang. Was immer es auch war, aber der Gast aus dem Unterland nahm als erstes das Heft in die Hand - bzw. den Ball an den Fuß und schaffte das Runde ins Eckige! Innerhalb von 3 Minuten erspielte man sich einen 2:0-Vorsprung durch Schimmeck (66.) und Peters (69.). Der Britannia sei als Entschuldigung die echt schlechte Chancenverwertung mitgegeben - aus besten Positionen wurde kläglich vergeben. Und davon gab es einige – zumeist weit drüber oder weit vorbei. Ein richtig guter Konter nach OFC Einwurf in der eigenen Hälfte (!) sorgte dann zwar nach Flugkopfball noch für das 1:2 , welches der Kultclub aus OLX aber am Ende verteidigen und halten konnte.

Am Ende ein knapper, aber doch verdienter Sieg, der sich mit dem Engagement der 2. Halbzeit verdient wurde. Der OFC ist in der Liga angekommen!