zurück

Befreiungsschlag auf Asche: OFC trifft gleich 4 mal - und siegt!

04.09.17 Mit dem ersten OFC-Angriff traf Y. Özgede nicht nur erstmals für Blau-Gelb ins Eckige, sondern die Gastgeber damit auch mitten ins Herz – es waren ja gerade erst 62 Sekunden gespielt…(Bild: unsere Doppeltorschützen)

…und in der Folgezeit sah man einen ganz anderen OFC aufspielen als bisher: Druckvoll mit Zug zum Tor und Dank der Führung deutlich selbstsicherer. Benny Hakiri hatte mit einer Bogenlampe aus gut 30 Metern sogar das 2:0 auf dem Fuss (27.), doch 6 Minuten später stand es für alle überraschend 1:1: Ein Allerweltszweikampf am rechten OFC Strafraum endete mit einem Handelfmeter für die Gastgeber.

Ab diesem Zeitpunkt gelang dem Schiri deutlich weniger als beiden Mannschaften – nahezu jeder Zweikampf wurde abgepfiffen, Freistösse aus der eigenen Hälfte quasi „mit dem Lineal nachgemessen“.  In der 41. und 45. Minute gab es noch 2 OFC-Chancen, danach aber ganze 15 Minuten ohne irgendwelche Unterbrechung: Die Pause!

Bis zur 61. Minute lief es leider so weiter, dank der Unterbrechungen kam weiterhin kein vernünftiger Spielfluss zustande. In jener Minute gab es dann einen Handelfer für den OFC. Der Torwart pariert den Schuss von Nötza, den Abpraller verwandelt Solida - doch statt regulär 2:1 für den OFC ließ der Unparteiische den 11er wiederholen…
Nötza traute sich aber ein weiteres Mal und diesmal war der Ball drin. Nach einem Schuss von Y. Özgede am Tor vorbei (63.) gab es dann …Ecke für den OFC!

In der 71. Minute machte wiederum Nötza den Sack endgültig zu, als er einen schnell ausgeführten Einwurf aufnahm und den Keeper umkurvte. Danach gab es 2 gute Gencler-Chancen: eine rettete Couspatras auf der Linie, eine der rechte Pfosten. Wieder Y. Özgede stellte dann nach einem abgefangenen Ball auf Zuspiel von Solida den Endstand her (83.)
Alles in allem ein couragierter Auftritt mit einem verdienten Sieger – was sogar der gastgebende Trainer nach Spielende bemerkte.

Am eigentlich spielfreien kommenden Wochenende misst sich der OFC in einem Testkick mit dem SV Canlarspor - am Sonntag, 13:00 Uhr, HLW!

 

Team Zwo weiter ohne Heim-Erfolg

Gegen die dritte Mannschaft des SR Höhscheid setzte es leider eine 2:5 (0:3) Heimniederlage, dabei half man mit dem Eigentor zum 0:3 und einem verschossenen Elfmeter (68.) auch noch mit. Da hätte es dann schon 2:3 stehen können, denn der Aktion gegen den OFC-Stürmer folgte eine Gelb-Rote Karte für die Gäste. Doch hätte, wäre, wenn - am Ende lief es anders.

Für die Männer um Trainer Marzano geht es kommenden Sonntag um 17:15 Uhr zum GSV Langenfeld III.