zurück

Nicht so schön wie zuletzt, aber trotzdem Erfolgreich! - Team Zwo trotzt dem Tabellendritten

04.02.18 Als Ivan Solida in der 80. Minute die erneute OFC-Führung - und am Ende den 3:2 Siegtreffer - erzielte, klingelte es nicht nur im gegnerischen Tor, sondern auch in der Mannschaftskasse...(Bild: "Elfertöter" Enver Perviz)

... denn voller Freude über das schön vorbereitete Tor "schüttelte es ihn dermassen durch, dass er plötzlich ohne Trikot da stand". Ebensoschnell stand dann der Schiri mit der gelben Karte parat.

Doch der Reihe nach. Ohne den gesperrten Weiß und den kurzfristig verletzten Couspatras trat der OFC zum Spiel gegen Monheim 3 an - Tekdemir und Güldogan vertraten die beiden Abwehrspieler. Doch wie schon gegen den GSV ging der Gast in Führung (3.) und wie schon gegen den GSV glich der OFC aus, Sven Schneider traf aus 15 Metern flach in der 8. Minute. Nach einem ausgeglichenen Spiel pfiff der Unparteiische in der 33. Minute einen Elfer für Monheim, OFC-Keeper Perviz hatte gefoult. Enver machte aber diesen Fehler wieder wett und hielt den Strafstoß - aufatmen bei den ca. 60 Zuschauern. Pause.

Die gut dagegenhaltenden Gäste machten es den Ohligsern auch im zweiten Durchgang schwer, das Spiel zu übernehmen und zu dominieren. Das 2:1 durch einen Hakiri-Kopfball nach Freistoss von Nötza (73.) glichen sie per Foulelfmeter 2 Minuten später wieder aus. Nun bekam der OFC aber seine Chancen und in der 80. Minute kam der Eingangs erwähnte Ivan zum Zug...

Ein weiterer Lattentreffer durch Hakiri hätte die Kiste endgültig zugemacht, doch so mussten die OFC-Fans bis zur 95. Minute mit dem Jubel warten.

Somit ist der OFC nun seit Mitte Dezember mit dem 7:1 bei der Britannia unbesiegt (5-2-0) - Bravo Männer!

 

<<Team Zwo hatte den Sieg vor Augen>>

In einem sehr unterhaltsamen Spiel gegen den Dritten Canlarspor 2 verdiente sich unsere zweite Mannschaft ein Remis, welches auch ein Sieg hätte sein können.
Auf die Gästeführung in der 24. Minute antwortete man postwendend mit dem Ausgleich durch L. Mangia.
Gegen die im zweiten Durchgang deulich stärker werdenden Gäste gelang dann nach einen Konter sogar die 2:1 Führung (Schimmeck, 64.), die fast bis zum Schluss clever verteidigt werden konnte. Doch ein strammer Flachschuss von E. Taormina (ja, den kennen wir ja noch) drehte sich im Bogen noch unter den fallenden OFC-Schlussmann durch und sorgte leider für lange Gesichter. Sehr lange Gesichter, denn Osmanlispor hätte bei einem Sieg eine Kiste Bier spendiert...
Trotzdem ein gutes Spiel mit einem gerechten Remis - Bravo Männer!